Persönliches

Mein Name ist Christel Beck-Zangenberg

Ich bin seit vielen Jahren als Lehrerin, Fachbetreuerin und Personalrätin an einem Gymnasium tätig. Im Laufe meines Berufslebens habe ich Lehrveranstaltungen an Universität und Hochschule gehalten und als Autorin und Fachberaterin an der Erstellung von Lehr- und Lernmitteln mitgewirkt.

Seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn habe ich mich intensiv mit der Themenzentrierten Interaktion (TZI) befasst und den Abschluss als TZI-Coach und das TZI-Diplom abgelegt. Zudem bin ich Supervisorin und Coach (DGSv in Qualifizierung).

Beratungshaltung

Mein Leben und meine Arbeit sind geprägt vom humanistischen Weltbild der Themenzentrierten Interaktion (TZI) und dem Gestaltansatz. Auf Grundlage der Humanistischen Psychologie entwickelte Ruth C. Cohn (1912 – 2010) ein Verfahren zur Arbeit mit Gruppen und Teams sowie ein Konzept zur persönlichen Lebensgestaltung. Zu den humanistischen Verfahren gehört auch der von Fritz Perls (1893 - 1970) und Laura Perls (1905 – 1990) begründete Gestaltansatz, in dessen Mittelpunkt immer der Mensch mit seinem Potential und seinen Entwicklungsmöglichkeiten steht.

Diese Konzepte leiten mich in meiner Arbeit. Im Beratungsprozess geht es mir darum, die individuelle Kontaktfähigkeit meiner Klienten zu fördern und ihre Selbstwirksamkeit zu stärken. Ziel ist die kontinuierliche Entwicklung der eigenen Persönlichkeit um dadurch ein bewusstes Leben im Hier und Jetzt gestalten zu können.

Qualitätssicherung